Selbstablesung und Meldung der Zählerstände

Die laufende Abrechnungsperiode für die Wasser- und Abwassergebühren endet am 30.10.2017. Um korrekte Abrechnungen erstellen zu können, benötigt die Verwaltung wieder die Zählerstände der Wasserzähler zu diesem Zeitpunkt.

Der Wasserzählerstand soll wie bereits in den vergangenen Jahren wieder von den Verbrauchern selbst an die Verwaltung gemeldet werden. Mit diesem Verfahren haben wir gute Erfahrungen gemacht und auch Kosten gespart.

Alle betroffenen Haushalte erhalten Anfang Oktober von der Verwaltung die Ablesekarten. Die Grunddaten wie Zählernummer, Zählerstand bei der letzten Ablesung und Abnahmestelle sind darauf bereits vorgedruckt.

Sie müssen nur noch den aktuellen Zählerstand, das Datum der Ablesung, Unterschrift und Telefonnummer eintragen. Die ausgefüllte Antwortkarte trennen Sie dann bitte ab und werfen sie in den Briefkasten am Rathaus. In Ludenhausen können die Karten in einen Kasten am Feuerwehrhaus eingeworfen werden.

Den Stichtag, bis zu dem die Zählerstände an die Verwaltung übermittelt sein müssen, finden sie im Anschreiben zur Ablesekarte. Bis dahin nicht eingegangene Zählerstände werden satzungsgemäß geschätzt.

Die Zählerstände können auch ONLINE auf der Homepage unter www.vg-reichling.de gemeldet werden. In Notfällen kann der Wasserserzählerstand auch telefonisch an die Verwaltung gemeldet werden. Telefon: 08194/9302-22 (Herr Roland Simon).

Wir bedanken uns für Ihre Mithilfe. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, sind wir selbstverständlich gerne für Sie da.

Margit Horner-Spindler

Erste Bürgermeisterin

18.09.2017 22:00 Alter: 153 Tage